Ich unterstütze Sie in Datenschutzfragen und stehe dazu mit meiner Erfahrung bereit. Das Datenschutzrecht war Teil meines Studiums und Gegenstand meiner Dissertation. Dazu verfüge ich als Datenschutzbeauftragter über praktische Erfahrungen mit Technik und Abläufen in Unternehmen. Zusätzlich hilft mir die frühere Tätigkeit als Beamter im Umgang mit den Abläufen in Behörden.
schwenke-Profil-03-600x600
Datenschutzleistungen

Die Auswahl zeigt typische Aufgaben aus meiner täglichen Beratungspraxis

  • Datenschutzerklärungen

    Verstöße gegen Informationspflichten können abgemahnt werden oder behördliche Sanktionen nach sich ziehen. Um dies zu vermeiden prüfe ich Ihre Webseiten oder Applikationen und erstelle die gesetzlich geforderten Datenschutzhinweise. Ferner berücksichtige ich die individuelle Datennutzung und unterstütze Sie bei den immer umfangreicheren Einwilligungsklauseln.

  • Verfahrensverzeichnisse

    Mit einem Verfahrensverzeichnis müssen Sie die Datenverarbeitung dokumentieren und gegenüber Behörden oder Nutzern darlegen. Neben deren Erstellung biete ich auch die ab Mai 2018 notwendig werdenden Risikoanalysen an.

  • Auftragsverarbeitung

    Immer wenn Sie Subunternehmer, also auch Anbieter von Online-Tools einsetzen, müssen Sie für die Datensicherheit sorgen. Hierzu prüfe ich für Sie die Datenübermittlungen und würdige oder erstelle entsprechende Auftragsverarbeitungs-Verträge.

  • Unterstützung von Datenschutzbeauftragten

    Ich arbeite gerne, direkt und unkompliziert mit betrieblichen Datenschutzbeauftragten. Dabei helfe ich bei der Einschätzung von vertieften Rechtsfragen und teile mit ihnen meine branchenübergreifende Erfahrung.

  • Gutachten

    Meinen Gutachten sind verständlich und darauf gerichtet, Risiken nicht nur zu finden, sondern sie einzuschätzen und möglichst zu beseitigen. Sie vermeiden spätere Schwierigkeiten mit Nutzern, Behörden und Investoren oder können die Rechtsabteilung überzeugen, dass z.B. das umstrittene, aber effiziente Marketingtool doch mit Anpassungen eingesetzt werden kann.

  • Vorträge und Workshops

    Aufgrund gesetzlicher Pflichten und schon um Risiken zu minimieren, sollten Mitarbeiter die Vorgaben des Datenschutzes kennen. Diese vermittle ich in verständlichen und praxisrelevanten Schulungen oder bei Fachtagungen und Kongressen.

  • Kommunikation mit Behörden

    Unbedacht beantwortete Petitionen von Nutzern und sonstige Behördenanfragen, können zu weiteren Verdachtsmomenten oder Prüfungen führen. Ich kann Ihnen helfen die Interessenslagen zu erkennen sowie Verfahren durch befriedigende Antworten abzuschließen.

  • Datenschutzbeauftragter

    Als Datenschutzbeauftragter begleite ich Ihr Unternehmen, gebe die notwendigen Hinweise zur Risikovermeidung und passe Ihre Prozesse an, damit Ihre wirtschaftlichen Interessen im Einklang mit den Datenschutzrecht stehen.