Auf dieser Seite erhalten Sie Hinweise zur Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sowie eine Übersicht meiner Leistungen im Datenschutzrecht.

Ich unterstütze Sie in Datenschutzfragen und stehe dazu mit meiner Erfahrung bereit. Als zertifizierter Datenschutzbeauftragter und im Datenschutz ausgebildeter Jurist, verfüge ich über rechtliche und praktische Erfahrungen mit Technik und Abläufen in Unternehmen. Zusätzlich kann ich beim Umgang mit den Abläufen in Behörden auf meine frühere Tätigkeit als Beamter zurückblicken.

Sprechen Sie mich an, gerne helfe ich Ihnen die DSGVO in Ihrem Unternehmen umzusetzen.

schwenke-Profil-03-600x600
Generator für DSGVO-Datenschutzerklärungen – Lizenz für Unternehmen, kostenlos für Privatpersonen, z.B. Blogger und Kleinunternehmer.

Die Datenschutzerklärung kann aus einem Baukasten mit unterschiedlichen Modulen zusammengestellt werden.

Blogbeiträge zum Datenschutz, DSGVO und ePrivacy-Verordnung
Nutzen Ihre Mitarbeiter*innen private Geräte für berufliche Aufgaben (BYOD)?

Eine kostengünstige Vereinbarung, die erforderlich ist, wenn Ihre Mitarbeiter*innen private Smartphones oder PCs zu Arbeitszwecken einsetzen (sog. BYOD).

Share
Beitragshinweis: DSGVO-sicher? Videokonferenzen, Onlinemeetings und Webinare (Anbieterübersicht & Checkliste)

Zoom, Slack, Microsoft Teams, Skype, Hangouts oder Discord – Ohne die Video- und Onlinekonferenztools geht derzeit nichts mehr. Da die DSGVO trotzdem beachtet werden muss, eklären wir, wann Sie die Dienste datenschutzrechtlich einsetzen dürfen (und welche Maßnahmen Sie ergreifen müssen)

Share
Neuer Generator: Vereinbarung über Informationsschutz im Home- und Mobile-Office (Telearbeit)

Homeoffice kann ja auch Spaß machen und damit sie nicht nur Corona-, sondern auch DSGVO-sicher ist, bieten wir mit unserem Generator für Homeoffice-Vereinbarungen eine datenschutzrechtliche Hilfe für Arbeitgeber*innen an.

Share
Neuer Generator: Einwilligung und Vereinbarung über die Nutzung von Bildaufnahmen der Mitarbeiter*innen

Erstellen Sie in Minutenschnelle Einwilligungen für Mitarbeiter*innen in deren Bildnutzung und ersparen sich Anwaltsgebühren sowie Schadensersatzzahlungen.

Share
Lesetipp: Foto, Screenshot, Zitat, DSGVO: Was ist erlaubt? Wo drohen Strafen? – Der große Ratgeber Foto-, Zitat- und Urheberrecht

Wissen Sie, wann Bildzitate zulässig sind oder wann Sie Fotos von Mitarbeiter*innen oder Veranstaltungsteilnehmer*innen veröffentlichen dürfen? - Falls Sie sich unsicher sind: In diesem umfangreichen Ratgeber lernen Sie alles, was Sie zum Thema Fotorecht, Urheberrecht und DSGVO wissen müssen.

Share
Lesetipp: Datenschutz: Muss ich mein Profil bei Facebook, Instagram & Co bald löschen?

Gestärkt durch gerichtliche Erfolge, werden von Seiten der Datenschutzbehörden erneut Forderungen nach Löschung von Social Media Accounts bei Instagram-, Facebook- & Co laut.

Share
Mitarbeiter, Veranstaltungen oder Minderjährige: Anleitung Für Rechtssichere Foto- Und Videoaufnahmen

Im neuen SociaHub Mag: Lernen Sie, wann Fotos von Arbeitnehmern, Eventteilnehmern oder von Minderjährigen veröffentlicht werden dürfen. Mit praktischen Ratschlägen und einer Checkliste.

Share
Beitragshinweis: In 8 Schritten zum DSGVO-sicheren Brexit – Praxishinweise und Checkliste

Wie Sie den Brexit datenschutzrechtlich meistern – Tipps und Anleitung mit Checkliste sowie Hinweisen zur Risikovermeidung.

Share
Beitragshinweis: Was ist 2020 noch erlaubt? – Rechtsupdate zu Onlinemarketing, Social Media, Cookies, Corporate Influencern und DSGVO

Was Sie 2020 zu DSGVO, Onlinemarketing, Social Media, Cookies und Corporate Influencern wissen müssen – Erläuterungen und Praxistipps.

Share
Beitragshinweis zum neuen California Consumer Privacy Act (CCPA) – Neue Pflichten neben der DSGVO?

FAQ mit den wichtigsten Antworten zum neuen kalifornischen Datenschutzrecht, Voraussetzungen und Tipps für die Praxis europäischer Unternehmen.

Share
Beitragshinweis: Weihnachtsgrüße per E-Mail und Post zu Zeiten der DSGVO

Sind Weihnachtsgrüße nur mit Einwilligung zulässig und müssen Weihnachtskarten Datenschutz- sowie Widerspruchshinweise beiliegen?

Share
Beitragshinweis: Datenschutzbehörden lt. BVerwG dürfen direkt gegen Fanpages vorgehen – ein Grund sie zu schließen?

BVerwG entschied deutlich: Datenschutzbehörden dürfen statt gegen Facebook, direkt gegen Fanpagebetreiber vorgehen. Besteht ein Grund Fanpages zu schließen?

Share
Infografik: Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung

Nutzungserlaubnis: Creative Commons Lizenz CC-BY-ND 

Erlaubt: Kopieren, aber keine Bearbeitungen (vergrößern, verkleinern und einen Ausschnitt aus der Grafik als Vorschaubild zu zeigen, ist ok)

Pflicht zur Namensnennung und Lizenzhinweis: (Angaben auf der Infografik sind ausreichend).

Kurz gesagt: Sie dürfen die Infografik frei kopieren, auch auf kommerziellen Seiten, dürfen sie jedoch nicht verändern (z.B. Angaben zum Urheber entfernen).

Datenschutzleistungen
  • Datenschutzerklärungen

    Verstöße gegen Informationspflichten können abgemahnt werden oder behördliche Sanktionen nach sich ziehen. Um dies zu vermeiden prüfe ich Ihre Webseiten oder Applikationen und erstelle die gesetzlich geforderten Datenschutzhinweise. Ferner berücksichtige ich die individuelle Datennutzung und unterstütze Sie bei den immer umfangreicheren Einwilligungsklauseln.

  • Verfahrensverzeichnisse

    Mit einem Verfahrensverzeichnis müssen Sie die Datenverarbeitung dokumentieren und gegenüber Behörden oder Nutzern darlegen. Neben deren Erstellung biete ich auch die ab Mai 2018 notwendig werdenden Risikoanalysen an.

  • Auftragsverarbeitung

    Immer wenn Sie Subunternehmer, also auch Anbieter von Online-Tools einsetzen, müssen Sie für die Datensicherheit sorgen. Hierzu prüfe ich für Sie die Datenübermittlungen und würdige oder erstelle entsprechende Auftragsverarbeitungs-Verträge.

  • Unterstützung von Datenschutzbeauftragten

    Ich arbeite gerne, direkt und unkompliziert mit betrieblichen Datenschutzbeauftragten. Dabei helfe ich bei der Einschätzung von vertieften Rechtsfragen und teile mit ihnen meine branchenübergreifende Erfahrung.

  • Gutachten

    Meinen Gutachten sind verständlich und darauf gerichtet, Risiken nicht nur zu finden, sondern sie einzuschätzen und möglichst zu beseitigen. Sie vermeiden spätere Schwierigkeiten mit Nutzern, Behörden und Investoren oder können die Rechtsabteilung überzeugen, dass z.B. das umstrittene, aber effiziente Marketingtool doch mit Anpassungen eingesetzt werden kann.

  • Vorträge und Workshops

    Aufgrund gesetzlicher Pflichten und schon um Risiken zu minimieren, sollten Mitarbeiter die Vorgaben des Datenschutzes kennen. Diese vermittle ich in verständlichen und praxisrelevanten Schulungen oder bei Fachtagungen und Kongressen.

  • Kommunikation mit Behörden

    Unbedacht beantwortete Petitionen von Nutzern und sonstige Behördenanfragen, können zu weiteren Verdachtsmomenten oder Prüfungen führen. Ich kann Ihnen helfen die Interessenslagen zu erkennen sowie Verfahren durch befriedigende Antworten abzuschließen.

  • Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

    Ich helfe Ihrem Unternehmen sich auf die im Mai 2018 kommende Datenschutzreform vorzubereiten, gebe die notwendigen Hinweise zur Risikovermeidung und passe Ihre Prozesse an, damit Ihre wirtschaftlichen Interessen auch künftig im Einklang mit den Datenschutzrecht stehen.